Naturkatastrophen oder Cybercrime: Disaster Recovery aus der Cloud

Für jedes Unternehmen ist es grundsätzlich ratsam, sich rechtzeitig mit dem Thema Disaster Recovery auseinanderzusetzen. Denn nicht nur Überflutungen oder Erdbeben stellen eine ernsthafte Bedrohung für Hardware und Daten dar. Auch Angriffe durch Cyberkriminelle, die ganze Datenbanken unbrauchbar machen, erfordern eine entsprechende Disaster-Recovery-Strategie. Dass diese nicht aufwändig und teuer sein muss, dafür sorgen Managed-Lösungen aus der Cloud.

Zu den wirtschaftlich schweren Folgen für Unternehmen gehören Umsatzausfälle und unproduktive Mitarbeiter infolge nicht erreichbarer Systeme. Aber auch der komplette Verlust ganzer Datensätze kann das Geschäft im schlimmsten Fall um Jahre zurückwerfen. Daher sollte die Frage, wie nach einer Katastrophe der Geschäftsbetrieb möglichst schnell und lückenlos wiederhergestellt werden kann, eigentlich ganz oben auf der Tagesordnung eines jeden CTOs stehen. Doch ist dies tatsächlich der Fall?

Laut der Cloud Computing Survey 2015 von IDG Enterprise Marketing gaben 46 Prozent aller Führungskräfte zu, dass sie, und zwar unbeschadet aller Compliance-Anforderungen in Bezug auf Business Continuity in praktisch allen Branchen und Regionen weltweit, über keinerlei Disaster-Recovery-Plan verfügen. Zu den Gründen gehören hohe Investitionskosten für sekundäre Rechenzentren und ein enormer Wartungsaufwand durch hochqualifizierte IT-Mitarbeiter.

Whitepaper Disaster RecoveryQuelle: Whitepaper „Kontinuierliche Geschäftsfähigkeit und optimale Verfügbarkeit für Ihr Unternehmen – mit einem benutzerfreundlichen DRaaS

Disaster Recovery as a Service

DRaaS-Lösungen (Disaster Recovery as a Service) bieten Unternehmen eine kostengünstige Möglichkeit, um die gewünschte Hochverfügbarkeit und Katastrophenvorsorge zu erzielen. Geteilte Cloud-Infrastrukturen senken hier die Kosten für den einzelnen Nutzer, während sich der Anbieter um die Wartung und Überwachung der Infrastruktur kümmert. Die eigene IT des Unternehmens hat somit den Rücken frei und kann sich anderen Aufgaben widmen.

Mit Hilfe moderner Cloud-Technologie lässt sich die Datenwiederherstellung auf einfachste Weise und ohne jegliche Beeinträchtigung der Produktionsinstanz testen. So sind Unternehmen im Katastrophenfall bestens gerüstet. Tritt der Fall der Fälle dann wirklich ein, stehen alle nötigen Mittel zur Verfügung. Das Unternehmen kann durch einfach zu nutzende Selfservice-Tools seinen Betrieb umgehend wiederherstellen. So minimiert es effizient seine Ausfallzeiten und Gewinneinbußen.

Whitepaper Disaster RecoveryErfahren Sie mehr über Disaster Recovery aus der Cloud mit VMware vCloud im kostenfreien Whitepaper.