Blog-Übersicht > > Was leistet ein Multi-Cloud Service Provider?

Ein Multi-Cloud Service Provider kann Unternehmen in jeder Phase des Cloud-Lebenszyklus unterstützen. Bei der Strategieentwicklung, in der Umsetzung und im laufenden Betrieb.

Eine umfangreiche Cloud-Strategie ist, gerade wenn es sich um eine Multi-Cloud-Strategie handelt, alles andere als trivial. Denn die wenigsten Unternehmen fangen bei Null an, wenn sie darüber nachdenken, ob sich die Rechenzentrumsinfrastruktur nicht besser ganz oder teilweise in die Cloud transferieren lässt. Schnell landet man dann bei einer Multi-Cloud-Strategie, mit der sich das Beste aus verschiedenen Welten kombinieren lässt: Public Cloud und Private Cloud, aber auch unterschiedliche Hyperscaler wie Amazon AWS, Microsoft Azure und Google Cloud.

Alle haben ihre Eigenheiten und sind für bestimmte Anwendungen oder Einsatzgebiete besonders gut geeignet. Und die Multi-Cloud-Lösungen liegen im Trend: Wie eine aktuelle Studie von techconsult im Auftrag von plusserver zeigt, wird für 72 Prozent der befragten IT-Verantwortlichen der Anteil der Multi Cloud in Unternehmen stark bis sehr stark zunehmen.

Multi-Cloud Service Provider unterstützt bei Strategieentscheidungen

Doch all dieses Wissen rund um Multi-Cloud-Infrastrukturen haben insbesondere mittelständische Unternehmen häufig nicht in vollem Umfang in den eigenen Reihen – denn es ist angesichts des umfangreichen Angebots der Cloud-Ökoksysteme nicht einfach, hier auf dem aktuellen Stand zu bleiben. Ein Multi-Cloud Service Provider kann daher bereits im Vorfeld einer Cloud-Migration wertvolle Unterstützung leisten und dazu beitragen, die richtigen Entscheidungen fürs Unternehmen zu treffen.

Und im günstigsten Fall refinanziert sich die Beratung schnell wieder, wenn sie dazu beiträgt, dass kostenintensive Fehlentscheidungen und Vendor Lock-ins vermieden werden. Sind nämlich erst einmal alle Daten und Anwendungen auf einer Infrastruktur mit einer bestimmten Technologie abgelegt, ist es nicht mehr so einfach möglich, diese reibungslos auf eine andere Infrastruktur zu übertragen.

Klären, welche Services für welche Cloud geeignet sind

Das beginnt bereits bei der Strategieentwicklung und der Frage, welche Workloads und Services mit der nötigen Performance in die Cloud ausgelagert werden können und mit welcher Lösung sowie welchem Abrechnungsmodell dies besonders kostengünstig erfolgen kann. Dabei geht all das über die reine Strategieberatung hinaus, denn ein guter Multi-Cloud Service Provider bietet eine zentrale Anbindung für unterschiedliche Cloud-Umgebungen. Zudem organisiert er die Multi-Cloud-Orchestrierung und begleitet das Management der Einführung der Multi-Cloud-Lösung und der Cloud-Migration.

Auch die besonderen Herausforderungen der IT-Sicherheit müssen hier für jede Branche und jeden Unternehmenszweck individuell betrachtet werden – ein Thema, bei dem Multi-Cloud Service Provider auf ihre Projektkenntnisse aus vergleichbaren Projekten zurückgreifen können. Zudem kennen deren Security-Fachkräfte aufgrund ihrer Spezialisierung die aktuelle Bedrohungslage meist besser.

Die sechs wichtigsten Argumente für einen Multi-Cloud Service Provider

  1. Alles aus einer Hand: Ein Multi-Cloud-Anbieter kann nicht nur bei Fehlerbehebung und Performance-Optimierung helfen, sondern kennt auch die gesamte Infrastruktur des Unternehmens.
  2. Durch eigene Cloud-Lösungen in Deutschland stellt er neben den vielseitigen Services der Hyperscaler einen besonders datengeschützten Hafen für sensible Workloads bereit.
  3. Ganzheitliche Sicht und Aussteuerung der Redundanz sorgt für die optimale Verfügbarkeit der Ressourcen.
  4. Ein erfahrener Multi-Cloud Service Provider kann mit umfassender Branchenkenntnis und Cloud Know-how der unterschiedlichen Systeme punkten und ergänzt so die Kompetenz der innerbetrieblichen IT-Abteilung.
  5. Der Multi-Cloud-Ansatz verhindert Vendor-Lock-in und technologische Sackgassen – und bleibt trotz der befürchteten Komplexität mit Hilfe eines Multi-Cloud Service Providers technisch beherrschbar.
  6. Der Multi-Cloud Service Provider kann die Administratoren im Laufe der Zeit immer weiter befähigen, das Cloud Management selbst zu übernehmen.

Umfassende Beratung bei IT-Security, Compliance und DSGVO

Im Rahmen der Orchestrierung unterstützt der Multi-Cloud Service Provider beim Datenmanagement und bietet hierzu im Idealfall kompetente Unterstützung bei Datenschutz und Compliance. Denn auch wenn inzwischen die einschlägigen US-amerikanische Hyperscaler Infrastrukturen in der EU-Region bereitstellen, bleiben juristische Herausforderungen, die insbesondere im Umgang mit Kunden- und Mitarbeiterdaten zu berücksichtigen sind.

Nicht nur in dieser Hinsicht bringt es erhebliche Vorteile, wenn der gewählte Partner sowohl die Hyperscaler im Portfolio hat, als auch eigene Cloud-Lösungen in Deutschland anbietet. Auf diese Weise lässt sich jede Multi-Cloud-Strategie auf ein garantiert DSGVO-konformes Standbein stellen und datenschutzfreundliche Cloud-Ressourcen integrieren, die für die Speicherung und Verarbeitung sensibler und kritischer Daten geeignet sind. 

Cloud Governance sorgt für Ordnung

Beim eigentlichen Migrationsprozess und im laufenden Betrieb muss eine konsistente Cloud Governance gewährleistet sein. Dazu zählen auch klare Richtlinien und eine regelbasierte Automatisierung, die beispielsweise festlegt, welche Abteilungen wofür Ressourcen beantragen können. Im besten Fall erfolgt sowohl die Bereitstellung als auch die Terminierung von Services weitgehend automatisiert – das entbindet die Administration von diesen zeitintensiven Aufgaben und ermöglicht, dass ohne lange Vorlaufzeiten gearbeitet werden kann.

Im laufenden Betrieb kann ein Multi-Cloud Service Provider ebenfalls wertvolle Unterstützung leisten. Er befähigt die innerbetriebliche IT mittelfristig zu mehr als nur den Routineaufgaben und kann bei relevanten technischen, wirtschaftlichen und organisatorischen Fragen unterstützen. So ist sichergestellt, dass die Kostenstrukturen nicht aus dem Ruder laufen und die IT-Infrastruktur weiterhin zur vorgesehenen Strategie passt.

Fazit: Multi-Cloud Service Provider mehr als nur Berater von außen

Ein Multi-Cloud Service Provider bietet einen vollumfänglichen Blick auf die Cloud-Strategie und deren Umsetzung. Er ist im besten Fall der erste Ansprechpartner einer Organisation und hat aufgrund seiner Kenntnis unterschiedlicher Projekte einen Kenntnishorizont, der das Wissen der innerbetrieblichen IT gut ergänzt. Gerade wenn ein Unternehmen (sinnvollerweise) das Potenzial einer Multi-Cloud-Strategie für sich nutzen will, sollte es sich der durchaus anspruchsvollen Komplexität bei Planung, Orchestrierung und Governance bewusst sein.

Beratung zur Cloud-Strategie

Unsere Multi-Cloud-Experten bei plusserver unterstützen Sie gern bei der Entwicklung und Umsetzung Ihrer Cloud-Strategie. Lassen Sie sich jetzt unverbindlich beraten.

Jetzt von plusserver beraten lassen

 

Über den Autor

Foto_Alexander Wallner_300x200pxAlexander Wallner ist seit Juli 2021 Geschäftsführer der plusserver-Gruppe. Neben der Leitung der operativen Geschäftsstrategie ist er für das Go-to-Market der Produkte und Lösungen sowie für den Ausbau des starken Partner-Ökosystems der plusserver-Gruppe verantwortlich.

Jetzt Blog abonnieren



Mock-up_WP_Multi-Cloud-Governance_freigestellt_800x500px

Gratis-Whitepaper: Multi-Cloud Governance - Warum sie immer wichtiger wird

Für das perfekte Zusammenspiel mehrerer Cloud-Anbieter müssen verschiedene Hebel in Bewegung gesetzt werden. Wir zeigen, wie das funktioniert.

Hallo, wie kann ich Ihnen helfen?