×
×
×
×
PlusServer

Managed-Hosting-Lösungen für höchste Ansprüche


Unser Anzeigenportal kalaydo.de gehört zu den reichweitenstärksten Websites in Deutschland. Darum benötigen wir eine leistungsfähige und hochverfügbare Infrastruktur. Außerdem muss diese jederzeit im laufenden Betrieb erweiterbar sein. Deshalb haben wir uns für PlusServer als erfahrenen Managed-Hosting-Anbieter entschieden.

Oliver Hacker, Leiter IT, Kalaydo GmbH & Co. KG

Unsere Lösungen sind individuell und hochverfügbar

Mit PlusServer setzt Ihr Unternehmen auf den richtigen Managed-Hosting-Partner, wenn es um den Betrieb Ihrer komplexen Server-Infrastruktur geht. Eine leistungsstarke und ausfallsichere Serverarchitektur erfordert höchste Perfektion bei der Planung und Umsetzung.

Daher stehen wir in jeder Projektphase in enger Abstimmung mit unseren Kunden. Für jedes Projekt entwerfen wir ein spezifisches Setup, setzen dieses um und betreuen es im späteren Betrieb.

Der Fokus liegt stets darauf, für Ihr Unternehmen eine optimale Lösung zu finden, die Ihren Ansprüchen hinsichtlich der Performance, Verfügbarkeit und Kompatibilität gerecht wird.

Produktbausteine

Wir bieten Ihnen individuelle Managed-Hosting-Lösungen basierend auf folgenden Produkt-Bausteinen. Mit verschiedenen Service Levels, die von Self-Managed bis All-Inclusive reichen, erhalten Sie zusätzlich genau das Maß an Unterstützung, das Sie brauchen.

grafik-portfolioCLOUDSERVERAPPLICATIONLoad BalancerFirewallDDOS-ProtectionSwitchStorage & BackupCDN
Made in Germany

Managed Hosting in Deutschland

Als deutscher Anbieter betreiben wir sieben unserer zehn hochmodernen und sicheren Rechenzentren in Deutschland. Daher haben Sie bei PlusServer die Möglichkeit, einen Standort in der Bundesrepublik als Datenspeicherort zu wählen. Mit mehr als 5.000 Unternehmenskunden sind wir zudem Marktführer im Bereich Managed Hosting in der DACH-Region.

Mehr über unsere Rechenzentren

Beispiel einer Managed-Hosting-Lösung mit Teil-Virtualisierung

PlusServer stellt eine Managed-Infrastrukturlösung bestehend aus zwei VMware-Hostsystemen, je einem virtualisierten Webserver und E-Mail-Server, zwei virtualisierten Datenbank-Servern, einer flexiblen Anzahl virtualisierter Applikationsserver bereit.

Dazu kommt ein dedizierter Backup- und NFS-Server, eine Firewall Appliance (Juniper) und eine redundante Juniper-Switch-Infrastruktur. Das gesamte Setup ist auf hohe Skalierbarkeit ausgelegt.

Bei Bedarf kann es um weitere Hostsysteme, Loadbalancing oder eine redundante Firewall erweitert werden. Die Anzahl der virtuellen Instanzen auf den Hostsystemen kann ebenfalls dem Bedarf des Kunden angepasst werden.

Managed Firewall

Die Perimeter-Firewall (Juniper SRX 100H) entkoppelt das ungesicherte WAN von den internen Systemen. Sie ermöglicht Zugriff auf alle Systeme, optional per gesicherter und verschlüsselter Verbindung. Somit wird sie nicht nur zur Sicherung der Services, sondern zusätzlich als Zugangspunkt für die Administration ins interne Netz verwendet. Die Server können über die Firewall vollständig administriert werden. PlusServer übernimmt die Konfiguration sowie das Management und Monitoring.

Virtualisierte Datenbank

Zwei virtualisierte MySQL-Datenbankserver bilden ein Datenbankpärchen. Eines der Systeme ist immer der MySQL-Master, von dem das andere System – der MySQL-Slave – repliziert. Sollte der aktive MySQL-Master ausfallen, übernimmt dessen Slave-Server die Rolle des Masters ohne Auswirkungen auf die Applikationen. Der Dienst von MySQL wird über eine Failover-IP bereitgestellt, so dass Requests stets automatisch auf den jeweils gültigen MySQL-Master gelenkt werden.

Managed Network mit Loadbalancer

Alle Hostsysteme und der Backupserver werden über redundante Links an die Gbit-Infrastruktur angebunden (je Link eines Paares auf einen separaten Switch), um eine hohe Backup- und Wiederherstellungsgeschwindigkeit im Fehlerfall zu ermöglichen. Für das Setup wird ein eigenes RIPE-Netz bereitgestellt. Diese IPs werden als MIP (Mapped IP) auf der Firewall konfiguriert. Ein privates, internes IP-Netz stellt die Kommunikation der Server untereinander sicher.

Virtualisierter Application Server

Virtuelle Application Server werden entsprechend den Vorgaben des Kunden konfiguriert. Die Anzahl der Server lässt sich dem Bedarf anpassen.

Virtualisierter Webserver

Auf diesem Server werden Typo3-Umgebungen in einem Apache Webserver betrieben. Um der geforderten Leistungsfähigkeit Rechnung zu tragen, wird dieser Server mit ausreichend Arbeitsspeicher und mindestens 2 CPU-Cores ausgestattet.

Virtualiserter Mailserver

Für den Kunden wird ein virtualisierter Mailserver bereitgestellt. Dieser stellt POP3/IMAP-Postfächer zur Verfügung und sorgt für den E-MailVersand via SMTP. Der Mailserver lässt sich über Plesk administrieren und bietet zusätzlich ein Webmail-Interface. Für die Sicherheit beim E-Mail-Verkehr sorgt der optional vorschaltbare Mailfilter. Dieser kann pro Domain gebucht werden.

Hostsysteme und virtuelle Managed Server

Das Setup wird auf zwei Hostsystemen auf Basis von VMware vSphere Hypervisor (ESXi) betrieben. Dies ermöglicht eine höhere Verfügbarkeit der Services. Wartungsarbeiten an den Hostsystemen können einfacher durchgeführt und redundant ausgelegte Services sinnvoll auf getrennter Hardware betrieben werden. Die virtualisierten Server sind auf den jeweiligen Anwendungszweck zugeschnitten. Durch die zugrunde liegende Virtualisierung kann die Ressourcenzuteilung jedes Servers optimal an die Bedingungen angepasst werden, welche für den Betrieb der jeweiligen Anwendung erforderlich sind. Alle verwendeten Ressourcen werden den Servern dediziert zur Verfügung gestellt. Eine Überbuchung der CPU-Leistung oder des Arbeitsspeichers der Hostsysteme findet nicht statt.

Managed Backup und Storage

Die Backups der Systeme erfolgen auf einem dedizierten Backupserver. Die Verwaltung der Backups und Steuerung des lokalen BackupStorages erfolgt über das Backup-Interface des Servers. Der Kunde hat auf dieses Zugriff und kann darüber u.a. Daten-Restores selbständig durchführen. Auf demselben Server, jedoch in einer weiteren Partition, wird ein NFS-Storage eingerichtet. Dieser wird zur Ablage umfangreicher Datenmengen genutzt.

Service und Support

Die Lösung ist als „Managed Hosting“-Setup konzipiert, so dass Änderungen (Change Requests) im Rahmen der Servicevereinbarung jederzeit durch PlusServer durchgeführt werden können. Obwohl alle Server von PlusServer gemanagt werden, erhält der Kunde auf alle Server vollständigen und uneingeschränkten administrativen Zugang. Neben Dienstleistungen wie Hardware-Monitoring, System-Backups und Patch-Management profitieren unsere Kunden auch von der Möglichkeit, bei Bedarf auf Hands-On-Arbeiten durch den Technischen Support zurückzugreifen